Taborstiegenlauf 2022 - und anschließend ein Eis

Sicher über die Straße

Wanderung zum Fuxengut in Garsten

Fuxengut

Wir waren um halb acht alle vor der Schule.

Wir sind sehr tüchtig zum Fuxengut gewandert.

Unterwegs haben wir einen Fluss gesehen, er heißt Steyr, und es gab auch noch einen zweiten Fluss, der Enns geheißen hat.

Danach haben wir unterwegs Amela getroffen. Sie ist mit uns zum Bauernhof gegangen.

Wir haben auch andere Klassen von der Volksschule Garsten gesehen.

Dann sind wir endlich angekommen.

Die Bäuerin hat schon auf uns gewartet, sie hat gesagt sie heißt Julia und sie hatte viele Hühner.

Am Anfang haben wir ein Spiel gespielt. Also das Spiel ging so: jeder hat eine Karte bekommen und da stand darauf was wir pflücken mussten, wie Gurken oder Kartoffeln und viele andere Sachen.

Frau Lehrer Farthofer machte ein Foto, wenn er oder sie es gepflückt hatten. Dann haben wir gelernt was man sofort essen muss und was wir nicht sofort essen müssen.

Wir haben auch gelernt, was im Frühling oder im Herbst wächst.

Danach haben wir den Geschmackssinn getestet. Das ging so, wir mussten herausfinden, ob die Früchte vom Laden kamen oder ob sie vom Fuxengut waren.

Dann haben wir so eine Blume bekommen, sie hieß Minze.

Wir mussten riechen, ob sie nach Zitrone oder Schokolade gerochen hat und wir mussten auch den richtigen Namen dazulegen.

Darauf hat sie uns gesagt, wir dürfen Kräuter nehmen und daraus ein Duftsackerl machen.

Zum Schluss haben wir ein Gruppenfoto gemacht.

Als wir fertig waren, sind wir schnell zum Bus gegangen.

Wir sind dann wieder bei der Schule angekommen und haben noch im Schulhof besprochen, was uns gut gefallen hat.

Es war sehr schön!

Emilia Avdulaj 2a

 

 

Besuch am Bauernhof

Am Anfang hatten wir es eilig, weil wir so aufgeregt waren.

Ich dachte:“ Juhu, wir fahren mit dem Bus!“, aber gingen den ganzen Weg zu Fuß.

Dann haben wir uns mit Amela getroffen und sind weiter zum Fuxengut gegangen.

Die Frau, die da lebt heißt Frau Julia.

Am Bauernhof haben wir Kartoffeln, Tomaten, Heidelbeeren, Zwiebel und rote Rüben geerntet.

Dann haben wir einen Teebeutel gebastelt.

Zum Schluss sind wir zur Haltestelle gegangen und sind mit dem Bus zur Schule gefahren.

Es war abgefahren!

Levi Vasiu 2a

 

 

Ausflug auf den Bauernhof

Gestern hatten wir einen Ausflug auf den Bauernhof. Es hat ein bisschen lange gedauert, aber wir sind zum Glück angekommen.

Die Klasse ist tüchtig marschiert, dabei haben wir vieles entdeckt.

Wir haben Flüsse und verschiedene Orte gesehen.

Wir haben auch fleißig Fremde gegrüßt! Endlich sind wir angekommen! Es war sehr schön.

Als erstes sind wir in einem Raum gegangen und haben uns vorgestellt. Die Frau hieß Julia und der Platz hieß Fuxengut.

Dann haben wir Gemüse geerntet. Danach mussten wir erraten, ob das Gemüse in einem anderen Land oder bei uns wächst, indem wir das Gemüse schmeckten und auch rochen.

Danach haben wir Teesackerl angemalt und sie mit Kräutern wie verschiedene Minz-und Salbeisorten gefüllt.

Es hat sehr viel Spaß gemacht. Nach einigen Minuten durften wir jausnen.

Dann war es Zeit zu gehen. Wir sind zur Bushaltestelle gegangen und dann sind wir mit dem Bus zur Schule zurückgefahren.

Es hat sehr sehr viel Spaß gemacht.

Ich hoffe, wir werden so einen Ausflug bald wieder machen! 

Juseyra Gerikhanova 2a

 

 

Fuxengut

Wir waren am Dienstag am Bauernhof.Das hat eine Stunde gedauert bis wir da waren.Als wir da waren wartete eine Frau namens Julia.Sie war so nett.Da waren Hühner und Küken. Wir haben ein Geruchsackerl gebastelt.Meines hat so gerochen.Wir haben ein Spiel gespielt und das ging so:Wir haben Obst oder Gemüse zum Kosten bekommen und wir mussten die Augen zu machen und Julia gab uns dann eine Frucht,die wir gegessen haben und schmecken mussten.Dann haben wir Obst und Gemüse geerntet und ein Foto gemacht.Zum Schluss sind wir wieder nach Hause gefahren. 

Helena Lazic 2a

 

 

Mein Ausflug auf dem Bauernhof

Wir sind zu Fuß zum Bauernhof gegangen.Auf dem Bauernhof waren viele Hühner und sehr viel Gemüse.Am Bauernhof haben wir sehr viel Gemüse gesammelt und gegessen und unsere Jause haben wir auch gegessen.Die Bäuerin heißt Frau Julia.Sie hat Tomaten und vieles mehr.Dann sind wir mit dem Bus zurück in die Schule gefahren. 

Emilija Jovetic 2a

 

 

Auf dem Bauernhof

Wir mussten um 7:30 Uhr dort bei der Schule sein.Eine Stunde zu Fuß dauerte es,bis wir am Bauernhof waren.Dort haben wir gelernt.Danach haben wir Karten bekommen.Auf meiner Karte stand Zwiebel darauf.Julia,die Bäuerin zeigte uns wo die Zwiebel waren.Und wir mussten die Zwiebel ernten.Danach haben wir gejausnet. Zum Schluss sind wir mit dem Bus zurück gefahren zu der Schule VS Tabor. Danach hatten wir Religion,Helena und Emilija. dann sind wir nach Hause gegangen und hatten keine Hausübung!

Ognjen Bolic 2a

 

        VS TABOR

        Taschelried 1

        4400 Steyr

 

   07252/844 37 - 40

 

   s402081@schule-ooe.at

Anwesenheit der Direktorin in der letzten Ferienwoche:

Ab Montag, 2.9.2024 immer vormittags

Kontakt Nachmittagsbetreuung:

0664/88143327